rusian czech english german

Dr. Sigmund Jähn

  • 13. Februar 1937

  • in Morgenröthe-Rautenkranz geboren;
    Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

  • 1943 - 1951
  • Volksschule in Morgenröthe-Rautenkranz
  • 1951 - 1954
  • Lehrausbildung als Buchdrucker in Klingenthal/Vogtl.

  • ab 1955
  • Militärdienst bei den Luftstreitkräften der ehemaligen DDR
  • 1955 - 1958
  • Offiziersschüler an der Fliegerschule

  • 1958 - 1966
  • Offizier an einer Jagdfliegerstaffel

  • 1966 - 1970
  • Studium an der Militärakademie Monino der Luftstreitkräfte
    der damaligen UdSSR

  • 1970 - 1976
  • Inspekteur für Jagdfliegerausbildung bzw. für Flugsicherheit
    im Stab der Luftstreitkräfte

  • 1976 - 1978
  • Kosmonautenausbildung im sowjetischen "Sternenstädtchen"
    bei Moskau

  • 26.8. - 03.9.1978
  • Teilnahme am Raumflug UdSSR/DDR, Sojus 31/Salut 6/Sojus 29

  • 1983
  • Promotion zum Dr.rer.nat. am Zentralinstitut für Physik der Erde, Potsdam auf dem Gebiet der Fernerkundung der Erde

  • nach 1990
  • im russischen Kosmonautenausbildungszentrum als freier Berater für das Astronautenzentrum des DLR und seit 1993 auch für die ESA (European Space Agency) tätig

  • 21.09.2019
  • Sigmund Jähn verstarb im Alter von 82 Jahren






  •  
     
    Sigmund Jähn



    Wir trauern um unseren Kosmonauten und Freund Sigmund Jähn.


    Er wird uns sehr fehlen - nicht nur als Unterstützer bei all unseren Aktionen, sondern auch als freundlicher bodenständiger Gast in unserer Ausstellung, mit dem man sich sehr gut unterhalten und auch lachen konnte.

    Er begeisterte sich nicht nur für die Fliegerei und die Raumfahrt, sondern liebte auch die Natur in seiner vogtländischen Heimat.

    Wir alle haben ihm viel zu verdanken und werden unsere Arbeit in seinem Sinne weiterführen.

     
    Erinnerungen & Gedanken  (Auszüge)





    Ok!

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz